Tonspur / Soundtrack
Videoarbeit 5’30’’

Die am Südbahnhof aufgenommenen Geräuschsequenzen wurden fragmentarisch zersetzt und anschließend wieder zu einer Tonspur montiert. Fokus der Aufnahmen lag auf der akustischen Qualität des Bahnhofs: Die alten Züge über den veralteten Fahrgleisen, die Überschneidungen verschiedener Dialekte und Sprachen und vor allem die Akustik des Gebäudes, das durch Raumhöhe, Weitläufigkeit, massiven Steinmassen und langen Rolltreppen eine Besonderheit darstellte.

Der Betrieb des Bahnhofs war ab Dezember 2009 eingestellt. Gezeigt wurde die Arbeit 2007 im Zuge des Screenings "Südbahnhof" im Schikaneder Kino in Wien. Hier empfiehlt es sich Kopfhörer zu verwenden!